Demo gegen Isolation und Residenzpflicht in Erfurt

19. September 2011 | Kategorien: Aktionen, Videos | drucken

Miloud Lahmar Cherif kämpft gegen die Residenzpflicht

Samstag, 22. Oktober
14.00 Uhr
Hauptbahnhof Erfurt

“My Freedom is not for sale!” Miloud L. Cherif – A Refugee activist in Germany from The VOICE Refugee Network on Vimeo.

Flüchtlingsaktivist/innen von »The Voice Refugee Forum« demonstrieren am 22. Oktober gegen die Isolation von Flüchtlingen in abgelegenen Lagern, gegen Gutscheine und gegen Residenzpflicht.

Der algerische Flüchtling Miloud Lahmar Cherif, der im Lager Zella-Mehlis untergebracht ist, kämpft seit über einem Jahr gegen die Residenzpflicht. Am 20. November letzten Jahres fuhr er zu einem Treffen der »Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen« in das 50 km entfernte Erfurt – ohne »Urlaubsschein«. Monate später erhielt er einen Brief, er sollte 58,50 Euro Bußgeld für die Verletzung der Residenzpflicht zahlen. Miloud weigert sich, die Strafe zu bezahlen. Die Behörden drohten ihm mit Haft. Die Drohung wurde inzwischen nach einer Nachfrage einer Journalistin zurückgenommen.

Erklärung von Miloud Cherif

Demonstrationsaufruf