Sexverbot in Niedersachsen

14. Oktober 2010 | Kategorien: Presse, Prozesse | drucken

Süddeutsche Zeitung, 14.10.2010, Ralf Wiegand

Ein Asylsuchender aus dem Irak durfte seine Ehefrau nicht besuchen. Am Donnerstag wird gegen ihn wegen Verstoßes gegen die Residenzpflicht vor dem Amtsgericht Northeim in Niedersachsen verhandelt.

“Sie gaben an, dass Sie ihre Frau vermissen und Sex mit ihr haben wollen…”: Der Fall eines Irakers, der einfach nur seine Frau sehen wollte, zeigt, wie deutsche Behörden Flüchtlinge schikanieren.

weiterlesen